• Zurück zur Homepage der Umweltstation Iffens
  • Zurück zur Vorstellung der Station

    1978 haben wir begonnenen eine Idee zu verwirklichen:

    Text zum jeweiligen Bild bitte mit Kurser abfragen
    Die Scheune, in den Säcken links die Weizensäcke der letzten Getreideernte

    Der Originaltext von damals:

    In einem großen Bauernhaus auf ca.10 ha Gelände versuchen wir, interessierten Personen Einblick in Grundlagen und Zusammenhänge im Themenbereich Mensch-Umwelt zu geben.
    Vorrang hat dabei die praktische Arbeit in Projekten auf dem Hof, aber auch in der Umgebung (Butjadingen). Wir versuchen Arbeit und Leben nicht voneinander zu trennen. Ein Versuch, der viel Spaß macht, aber nicht immer unproblematisch ist.

    alte Steine werden wieder verwendet das erste Gewächshaus am renovierten Lämmerstall der Ökoraum (heute Herberge)

    Zusammen mit vielen FreundInnen haben wir seit 1978 das Haus renoviert und eingerichtet als Öko-Werkstatt. KurzbesucherInnen und PraktikantInnen haben diese Idee mit getragen und ausprobiert. Seit 1990 haben wir Freiwillige Ökologische Jahrespraktikantinnen, die uns tatkräftig helfen. Unsere Arbeit wird auch von näheren und entfernteren NachbarInnen unterstützt:
    Gertrud Becker aus Nordenham, Miss Marple im Umweltschutz, Vorträge über Industriebelastung in Nordenham
    Hans-Gerd Gerdes, Burhave, Wattführungen
    Lissi und Jan Gerdes, Niens, Käseherstellung
    Paul Hansen, Chemie und Bildungsalltag
    und vielen anderen.

    die Bibliothek zum Ökopraktikum (heute Bioecke) Hier ist Heute das Kinderhaus auch Katzen brauchen Ruhe

    Der gemeinnützige Verein Umwelterziehung Iffens e.V.- (Verein zur Förderung der pädagogischen Praxis in Natur und Umwelt) ist offizieller Träger der Bildungsarbeit. Finanzielle Unterstützung erhalten wir (leider noch zuwenig) von privaten SpenderInnen.

    Rolf beim Garagenbeton Die Giebelwand der Garage Sabine beim Apfelsaft konservieren

    Wir veranstalten Seminare zusammen mit verschiedenen Bildungsträgern, u.a. mit der LEB, dem VNB, JANUN, den Kirchen, der Angestellten-kammer Bremen, den Gewerkschaften und Volkshochschulen.

    der alte Schafstall Fussboden im Gruppenraum (alter Pferdestall) Schafstall beim Umbau
    Esel Julchen Dagi beim Strassenbau die Gartenanfänge
    Hier entstand das erste Fotolabor bequeme Sessel in Iffens das Fundament von der Garage
    Der Raucherpavillon unter zwei Pappel begraben Paul mauert die Wände der Gästezimmer

  • Zurück zur Homepage der Umweltstation Iffens
  • Zurück zur Vorstellung der Station