• Zurück zur Homepage der Umweltstation Iffens
  • Zurück zum Vorstellung der Station
  • Für ganz Eilige:

    KURZBESCHREIBUNG DER UMWELTSTATION


    mit dem Bilderinfo von Ole

    und dahinter einige LUFTBILDER von der Station
    Die Google-Earth - Koordinaten

    Das Bilderinfo von Ole

    Auf der Halbinsel Butjadingen, ca.700 m vom Deich entfernt liegt unser 130 Jahre altes friesisches Bauernhaus. Umsäumt von Weiden, Pappeln und Eschen, umgeben von Graften, beherbergt es die Umweltstation Iffens. Das Bauernhaus wurde und wird mit vielen MithelferInnen genutzt, renoviert und gestaltet.

    Hier finden wir:

    - einen Bauernhof mit den Iffenser Landmusikanten: Hund, Katze und Hahn und der B-Mannschaft: Schafe, Gänse und Enten, Spinnen und Mäusw.
    - wir produzieren und verbrauchen in EG - Ökolandbau - Qualität (NAU-C)
    - ein Wohnhaus mit fünf bis sechs BewohnerInnen
    - die "Herberge" mit 6 Zimmern und 22 Betten und genug Arbeitsraum für Ökopraktikum und Kurse
    - eine Bibliothek
    - verschiedene Werkräume für praktische Arbeiten u.a. Photo- Chemie- Elektronik- und Graphik- Labor
    - ein großer Garten für Gemüse, Obst und Kräuter und 10 Hektar Wiesen.
    - Medien, Materialien und Unterrichtseinheiten für Umwelterziehung u.a. am Beispiel Wattenmeer
    - Tischtennis, Sauna
    - Holzbackofen, Apfelmosterei, Apfelweinkeller
    - Projekte im Planungs- und Aufbaustadium wie Sonnenkollektor, Windrad, Wetterstation

    Eine ausführlichere Beschreibung eines Rundganges mit vielen Fotos gibt es auch.

    Wegen der abgelegenen Lage ist oft eine Übernachtung bei uns erforderlich. Die Beherbergung ist jedoch ein Nebenzweck der Station, daher setzen wir einiges an Improvisationsvermögen voraus. Wir haben einfache Quartiere für max. 22 Personen (6 Zimmer).

    Das Bilderinfo von Ole

    Für die schnelle Übersicht gibt es hier das Luftbild aus etwa 500 Metern Höhe. Martina hat es fotografiert, als sie bei bestem Wetter mit Wilhelm im Motorsegler über Butjadingen geflogen ist. (Die Farbe kommt etwas unterschiedlich, je nach Browser, oder wie kann ich das besser definieren??)
    Luftbild von Osten gesehen Einige Erklärungen sind nötig:
    Die Blickrichtung ist nach Westen.
    Ganz unten in der Mitte liegt der Hof Osterhausen. Das ist ein ganz alter Wohnplatz auf einer grossen Wurt, östlich von uns.
    In der Bildmitte ist die Umweltstation zu sehen, oder zumindest die vielen Bäume, die um unseren Hof herum stehen. Links davon ist unserer Garten und noch weiter links sind als kleine Punkte die Schafe zu erkennen.
    Am rechten Bildrand in der Mitte (nördlich) ist der Hof von Iris und Jürgen Meiners, dort holen wir die Kuhmilch.
    Dann liegt weiter oben ( Richtung Westen) Beckmannsfeld mit den Wasserflächen binnendeichs und aussendeichs sind die Schlengen in den Wattflächen und die Salzwiese gut zu sehen.
    Die Nase der Halbinsel Butjadingen ist zu erkennen und am oberen Bildrand dann die Statdt Wilhelmhaven und die Industrie nördlich (rechts) davon. Der weisse Klotz mit Schornstein (ganz rechts) ist das Kohlekraftwerk in Vosslapp (720 MW)etwa 20 km entfernt von uns.
    Wer immer noch nicht durchblickt, der möge selber mal fliegen und den Blick aus der Luft geniessen.



    Wir sind jetzt auch bei GOOGLE - EARTH zu finden, mit den Koordinaten:

    Nord: 53 31 22 und Ost: 8 1952

    Das Grodenhaus liegt bei:

    Nord: 53 3057 und Ost: 8 1959
    aus 300 Meter Höhe sieht es noch ganz passabel aus, flieg mal hin !!!.


    Und noch ein Blick auf den Hofplatz und den inneren Garten von Nordwesten:

    der Hofplatz

    Weil viele unserer Besucher den Weg zum und in Watt geniessen folgen hier drei Bilder. Bilder bitte bei google abrufen!!

    Hier ist der Weg von der Umweltstation unten links am Bildrand zum Deich zu sehen.Die Teiche links sind binnendeichs.
    Der Deich Richtung Süden befindet sich im Bau und ist hell. Nach Westen ist der Deich schon fertig und rot.
    Aussendeichs ist der Weg durch die Salzwiese (auf dem Sommerdeich) zu erkennen.

    Am unteren Bildrand ist der Deich, am rechten Bildrand verläuft der Weg durch die Salzwiese.
    Auf der Wattfläche sind zwei Prile zu erkennen. Unsere Wattwanderung verläuft burfuss im Watt am rechten Pril bis zur äusseren Steinbank am oberen Bildrand. Diese Fläche ist Zone 2 des Nationalparkes.

    Hier ist der Weg zu sehen, den wir als Rundgang mit normalen Schuhen zur Eingewöhnung gehen oder auch Vögel sind hier gut zu beobachten. links unten auf dem Deich ist der Start, dann geht es am linken Bildrand durch die Salzwiese bis zum Watt, dann auf der Steinbank zum rechten oberen Ecke des Bildes und um die Pütten herum, auf dem Deich wieder zurück.



  • Zurück zur Homepage der Umweltstation Iffens
  • Zurück zum Vorstellung der Station